Christian Buchinger IT Service & Consulting

Aktuelles

Mobil-Check für die Website

Ist Ihre Webseite fit für mobile Geräte? Ohne entsprechende Vorbereitung sind die meisten Seiten zwar mobil aufrufbar und werden angezeigt. Wenn Ihr Seitenbesucher aber die Ansicht auf einem Smartphone immerzu verschieben und zoomen muss, vergeht schnell die Lust. Auch wenn die Links viel zu klein sind, findet sich der Kunde vielleicht nicht zurecht.

Die Anzahl der Webseitenaufrufe mit mobilen Endgeräten steigt stetig und Google kündigt aktuell an, für Mobilgeräte optimierte Webseiten in den Suchergebnissen besonders zu kennzeichnen. Es ist also die richtige Zeit, Ihre Seiten zu prüfen und an die wichtigsten Eckpunkte der Mobile Usability anzupassen.

Drei Punkte zum Einstieg in die Mobilwelt

Das Zoomen sollte dem Benutzer erspart bleiben. Die typische Zwei-Finger-Geste auf Touchscreens ist eine tolle Erfindung, eine Webseite sollte jedoch einhändig bedienbar sein. Die Textgröße muss immer ausreichend sein und scrollen sollte man nur rauf und runter.

Die Navigation der Seite, also die anklickbaren Elemente müssen groß genug und mit ausreichend Abstand zueinander positioniert sein. Bei zu kleinen Links hat der Nutzer es schwer, diese auf einem Touchscreen zu treffen.

mehr...

Haben Sie schon Ihr Windows 8 Wiederherstellungs­laufwerk erstellt?

Neuen PC mit Windows 8 gekauft? Kein Datenträger für die Neuinstallation dabei? Kein Problem - eigentlich. Das Windows-Setup kann gewöhnlich, gerade bei Notebooks, über eine Recovery-Funktion leicht ausgeführt werden und der Wiederherstellung z.B. nach einem Virenbefall steht nichts im Wege. Was aber, wenn die Festplatte defekt ist?

Heute noch ein Wiederherstellungslaufwerk erstellen

Die frischen Daten für die Installation von Windows 8/8.1 liegen auf der Festplatte. Das war bei den meisten Mobil-Geräten mit Windows XP, Vista, 7, etc. auch schon so. Seit Windows 8 ist jedoch häufig der benötigte Lizenz-Key für die Installation nicht mehr auf das Gerät aufgeklebt oder sonst wo zu finden. Bei einem Festplatten-Defekt steht man also nicht nur ohne Setup-Daten da, man kann auch keine andere Windows-DVD verwenden, da der Key fehlt.

Für beide Probleme gibt es eine Lösung. Wesentlich leichter kommt man aber aus der Sache heraus, wenn man zuvor einen Wiederherstellungs-Datenträger unter dem noch laufenden Windows erstellt hat. Dazu benötigen Sie einen mindestens 16GB großen USB-Stick (Auf DVD brennen geht je nach Update-Stand nicht immer) und ein paar Minuten Zeit. Bemühen Sie einfach die Suchfunktion von Windows und geben Sie "Wiederherstellungslaufwerk" ein. Teilen Sie dem Tool zum Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks mit, dass Sie den USB-Stick verwenden möchten und die Wiederherstellungspartition kopiert (wichtig!) werden soll. Das war es schon. Selbst nach einem Einbau einer neuen Festplatte, wird Windows einfach von diesem USB-Stick installiert werden.

mehr...

Über mich

Seit sieben Jahren begleite ich meine Kunden erfolgreich mit ihren kleinen und großen Projekten. Individuelle Beratung und neues Denken abseites von vorgefertigten Lösungen sind dabei häufig ausschlaggebend für den Erfolg vieler Vorhaben. Verlassen Sie sich auf meine weitreichende Erfahrung in verschiedenen Disziplinen der Technik.

Unbedingt Fragen sollten Sie mich zu...

Netzwerk-Konzeption

Hardware-Wartung und -Integration

Web-Technologien

Kontaktieren Sie mich auch bezüglich...

Sicherheit & Redundanz

Software-Wartung & Entwicklung

Schulungen

Mit Hilfe meiner Partner kümmere ich mich um...

Suchmaschinenoptimierung (SEO/SEM)

Corporate Identity & Printwerbung

eCommerce

Kontakt

Rufen Sie mich schnell und unverbindlich an unter 0202 26 149 383 oder schreiben Sie mir eine Nachricht direkt an hallo@it-buchinger.de oder benutzen Sie das Kontaktformular.